Aufrufe
vor 11 Monaten

wlb - UMWELTTECHNIK 4/2017

  • Text
  • Boden
  • Luft
  • Wasser
  • Umwelttechnik
wlb - UMWELTTECHNIK 4/2017

t LUFTREINHALTUNG

t LUFTREINHALTUNG ZUVERLÄSSIGE VOC-MESSUNG IN INNENRÄUMEN Schlechte Luft in Innenräumen wird zunehmend zum Pro - blem, da Gebäude und Wohnungen heute immer besser isoliert sind. Die meisten Gase aus flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) gelten als gesundheitsschädlich. Der ES1-AG-Sensor von Pewatron wurde speziell für die hochpräzise Messung von VOC-Gase entwickelt und soll einen verlässlichen TVOC-Messwert bereitstellen. Bei diesem Sensor wurden alle Elektroden und die Elektrolytlösung per Dickschichtabscheidung auf ein Keramikträgersubstrat gedruckt, wodurch sehr hohe Volumina möglich werden. Zusätzlich wird jeder Sensor individuell kalibriert und mit dem entsprechenden Kalibrierungsprotokoll ausgeliefert. Die Standardmessbereiche liegen bei 0 bis 200 ppm, 0 bis 1 000 ppm und 0 bis 2 000 ppm. Die T10/90-Reaktionszeit ist eher kurz und die niedrigste feststellbare Konzentration liegt abhängig vom Messbereich bei 2 bis 4 ppm. Dank der kurzen Reaktionszeit in Verbindung mit der niedrigen Nachweisgrenze und der minimalen Auflösung ist der Sensor sehr gut für Lüftungsanwendungen mit Bedarfssteuerung geeignet. www.pewatron.com KOMPAKT-NASSABSCHEIDER FÜR UMLUFTBETRIEB Überall dort, wo in Bearbeitungsprozessen regelmäßig die Funken fliegen und wo brennbare, explosionsfähige oder klebrige Stäube entstehen, kommen vor allem Nassabscheider zum Einsatz. Aber mit den herkömmlichen Nassabscheidern können die geforderten Abscheidegrade für Reinluftrückführung ökologisch sinnvoll nicht erreicht werden. Das soll sich mit dem neuen HydronPlus von Keller Lufttechnik ändern. Das Gerät kombiniert die Ex-Schutz-Vorteile eines Nassabscheiders mit den hervorragenden Abscheidewerten eines trockenen Verfahrens. Auf einen Nassabscheider folgt eine Nachfilterstufe. So wird zuverlässig sicher gestellt, dass die gereinigte Luft, die in der Arbeitsstättenrichtlinie sowie der VDI-Richtlinie 2262 Blatt 3 festgelegten Partikel-Grenzwerte weit unterschreitet und in die Halle zurückführt werden kann. Die definierte Abscheideleistung des Abscheiders ist auch auf den Ventilator mit integriertem Frequenzumrichter zurückzuführen. Er passt seine Leistung automatisch dem Widerstand des Filtermediums an, der umso größer wird, je stärker der Filter mit Fremdstoffen beladen ist. www.keller-lufttechnik.de SICHERE FILTRATION ZÜNDFÄHIGER FEINSTÄUBE Die Filtration Group fertigt leistungsfähige, langlebige und wirtschaftliche Systeme zur Luftreinhaltung. Plissierte Staubfilterelemente werden zur Abscheidung feinster Partikel aus Gasen eingesetzt. Das staubbeladene Gas durchströmt das Filterelement von außen nach innen und tritt durch die obere offene Endscheibe aus. Der Typ des Filterelementes sowie das Filtermaterial werden individuell auf die spezifischen Anforderungen beim Kunden ausgelegt und gewährleisten optimale Filtrationsleistungen für unterschiedliche Anwendungen. Um jede individuelle Anforderung an die Reinigungsleistung vollständig zu erfüllen, bietet der Hersteller hochwertige, plissierte Standardfilterelemente in konischer und zylindrischer Ausführungen an. Standardfilterelemente sind in den Durchmessern 120, 160 sowie 328 mm, in unterschiedlichen Längen mit allen üblichen Montagesystemen, erhältlich. ABLUFTSTRÖME SICHER UND GÜNSTIG BEHANDELN www.filtrationgroup.com INSERENTENVERZEICHNIS HEFT 4/2017 ACO Tiefbau, Büdelsdorf15 Bauer, Schrobenhausen TT 15 C-deg, Kiel9 COMET-Pumpen, Pfaffschwende49 Currenta, Leverkusen57 GEA Group29 GWU-Umwelttechnik, Erftstadt5 HUNING, Melle33 Kahl, Reinbek7 Mall, Donaueschingen47 MOL, Schkopau49 NETZSCH, Waldkraiburg27 Ponndorf, Kassel35 Tintometer, Dortmund3 UGT, Müncheberg49 Vega Grieshaber, Schiltach45 Veolia, Berlin39 Beilage: ITVA, Berlin (Teilbeilage) Oxytec bietet für alle Abluftströme der Energieversorgungsund Entsorgungsindustrie sichere und günstige Lösungen im Kampf gegen Gerüche, organische Belastungen und Keime. Dabei kommen unterschiedliche Anlagen zum Einsatz, die genau auf den Anwendungsbereich zugeschnitten sind. Sie basieren auf dem Einsatz von UV-Licht und Ozon, oft auch in Kombination mit anderen Verfahren. Beim UV-/Ozon-Luftreinigungsverfahren strömt die Abluft über UV-Licht produzierende Spezialröhren (Fotozonlampen). Deren Strahlung wandelt natürlichen Sauerstoff (O 2 ) in reaktiven Sauerstoff (O 3 ) um, der sich mit den in der Abluft enthaltenen Geruchsverursachern verbindet: Organische und geruchstragende Substanzen werden oxidiert. Die Rückstände sind vollständig biologisch abbaubar und werden mit dem Abluftstrom abtransportiert. Mittels der Fotolyseoxidation können behördlicher Auflagen (TA-Luft, Gesamt-C, Geruchsgrenzen) eingehalten und eine Geruchsreduzierung bis 95 % erreicht werden. Es entstehen kein CO 2 aus Verbrennungsprozessen und auch auf die Verwendung von Chemikalien kann verzichtet werden. Das Verfahren reduziert die Wartungs- und Betriebskosten, hat einen geringeren Energiebedarf und ist unempfindlich gegenüber Lastschwankungen. www.oxytec.com 56 wlb UMWELTTECHNIK 4/2017

t LUFTREINHALTUNG OPTIMIERTE ENTSTICKUNG FÜR DIE SONDERABFALL-VERBRENNUNG Andritz erhielt von Currenta den Auftrag zur Lieferung einer SCR-Entstickungsanlage (SCR: Selective Catalytic Reduction) für die Sonderabfall-Verbrennungsanlage in Bürrig am Chempark-Standort Leverkusen. Die Entstickungsanlage wird zur Behandlung der Rauchgase der Klärschlamm-Verbrennungslinie mit Etagenofen VA3 sowie der beiden Drehrohröfen VA1 und VA2 errichtet. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist Ende 2018 geplant. Durch die Modernisierung der Anlage kann der Betreiber nicht nur die – gemäß der 17. BImSchV (Verordnung zur Durchführung des Bundesimmisionschutzgesetzes) – ab dem 01.01.2019 gültige Grenzwertsenkung für NO x von 200 auf < 100 mg/Nm³ sicherstellen, sondern es werden durch die neue Entstickungsanlage sogar deutlich niedrigere Rauchgasemissionen erzeugt als vom europäischen Regelwerk gefordert. www.andritz.com REINE INNENLUFT Mit ihren Leistungsdaten sollen die Geräte der neuen IVS-100-Reihe von Kärcher zur Superklasse für Industriesauger zählen. Neben großen Mengen an herkömmlichen Stäuben nehmen sie gesundheitsgefährdende sowie brennbare Stäube und Grobpartikel auf. Der Vorteil: Die Partikel werden unmittelbar am Ort der Entstehung abgesaugt und haben so keine Möglichkeit, sich im Produktionsumfeld zu verbreiten. Mobil können die Sauger bei der Tiefen- und Unterhaltsreinigung in Werkstätten, Produktionshallen, Silos, Logistikzentren oder Bauhöfen zum Einsatz kommen. Im stationären Betrieb lassen sie sich in Bearbeitungs-, Veredelungs- oder Schüttprozesse integrieren. Die drei Basisversionen werden in zwölf Va rianten angeboten. Dabei gibt es erstmals bei Saugern dieser Klasse die Möglichkeit der bequemen und zeitsparenden Fernbedienung. www.kaercher.com BIS NUR NOCH WEISSER RAUCH AUFSTEIGT. CURRENTA – Schadstoffe umweltgerecht entsorgen. Direkt am Rhein zwischen Leverkusen und Krefeld-Uerdingen befinden sich drei der fortschrittlichsten Entsorgungsstandorte Europas, die Kommunen und Industriebetriebe aus ganz Deutschland nutzen. Hier beseitigen und verwerten wir Sonderabfälle jeglicher Art sicher und umweltgerecht in eigenen Anlagen. Für komplexe Verbundwerkstoffe wie Platinen oder moderne Batterien haben wir eine thermische Vorbehandlung zur effizienteren Rückgewinnung der Metalle entwickelt. Und natürlich bieten wir unseren Kunden auch Einzel- oder Gesamtlösungen für ihre Entsorgungsprobleme an. Wenn Sie jetzt alles in weißen Rauch aufsteigen sehen wollen, sprechen Sie Michael Mross an. Tel +49 2133 5121156 oder michael.mross@currenta.de Currenta GmbH & Co. OHG 51368 Leverkusen www.currenta.com Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS