Aufrufe
vor 3 Monaten

wlb - UMWELTTECHNIK 3/2018

  • Text
  • Wasser
  • Luft
  • Boden
  • Umwelttechnik
wlb - UMWELTTECHNIK 3/2018

t WASSER/ABWASSER t

t WASSER/ABWASSER t TITEL 03 Bei verschleißbedingtem Leistungsabfall der Pumpe kann mithilfe des sogenannten Verstellflansches der xLC-Einheit die Vorspannung im Rotor-Stator-System nachgestellt werden Justierskalen der Flansch um jeweils einen Nachstellschritt bewegt. Durch diese Bewegung wird das mit dem Verstellflansch verbundene Elastomerteil definiert gestaucht, sodass sich schließlich wieder die ursprüngliche Vorspannung des Elastomers zum Rotor einstellt. DEUTLICH MEHR BETRIEBSSTUNDEN t Der iFD-Stator 2.0 ist außerdem sehr ressourcenschonend. Der Statormantel kann über die Lebensdauer der Pumpe wiederverwendet werden, es wird immer nur das Elastomerteil ausgetauscht, dessen Wechsel nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Der Statormantel kann mit einem neuen Elastomereinsatz über die Lebensdauer der Pumpe weiterverwendet werden. Nach der Öffnung des Statormantels lässt sich der Elastomereinsatz ganz einfach vom Rotor abziehen. Das erleichtert die Wartung zusätzlich und erlaubt es, das Elastomer separat und sortenrein zu entsorgen, was bei herkömmlichen Statoren nicht möglich ist. Dank der xLC-Einheit war in dieser Kläranlage ein Statorwechsel bislang nicht notwendig: Die Pumpe läuft 24 Stunden am Tag und erreicht bei einer Förderleistung von 1–3 m³/h über 8 000 Betriebsstunden im Jahr. Bisher aufgetretene Verschleißerscheinungen konnten mithilfe des xLC-Systems erfolgreich kompensiert werden, d. h. die Leistungsparamter der Pumpe konnten immer wieder hergestellt werden. Ein Ende der Standzeit bzw. ein nötiger Statorwechsel ist noch lange nicht absehbar. „Die Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt, sodass sich die Leistung seit der Installation auf dem optimalen Wert hält“, erklärt der Klärmeister zufrieden. www.netzsch.com DER PUMPENINNENRAUM IST MIT WENIGEN HANDGRIFFEN FREI ZUGÄNGLICH Mikael Tekneyan, Entwicklungsingenieur, Netzsch 14 wlb UMWELTTECHNIK 3/2018

t WASSER/ABWASSER FÖRDERT FESTSTOFFE BIS 50 MM Die Doppelmembranpumpe Yamada NDP-50-FAN ist geeignet, um Medien mit großen Feststoffpartikeln zu fördern. Die speziell entwickelten Klappenventile ermöglichen eine Förderung von Feststoffen bis zu einer Größe von 50 mm. Der einfache Zugang zu den Pumpenkammern ermöglicht eine Wartung, ohne dass die Pumpe aus der Anwendung genommen werden muss. Bei einer Anschlussgröße von 2" und einem Druckbereich von bis zu 7 bar erreicht die Doppelmembranpumpe einen maximalen Volumenstrom von 600 l/min. www.bibus.de STRÖMUNGSTRENNER MIT OPTIMIERTEM DURCHFLUSS Schadstoffe im Regenwasser verunreinigen das Grund- und Oberflächenwasser, und grobe Feststoffe wie Schmutz, Schlamm und Sand können den Rigolen zusetzen: Um das zu verhindern, reinigen Sedimentationsanlagen das Niederschlagswasser. In platzintensiven Regenklärbecken, Betonbehältern oder Großrohren wirbeln Unwetter und Starkregen die abgesetzten Sedimente immer wieder auf, die dann ausgespült werden. Die bessere Lösung ist, wenn das Wasser im Sammelmedium weniger Raum hat. Deshalb nutzen die Fränkischen Rohrwerke in ihren Regenwasser-Reinigungsanlagen zwischen Start- und Zielschacht ein Sedimentationsrohr DN600 mit Strömungstrenner, das sie mit einem definierten Steigwinkel planen. Ein im unteren Rohrquerschnitt angebrachtes grünes Gitter lenkt als Strömungstrenner den Wasserzufluss kontrolliert und effektiv – nahezu ohne Teilströmungen. Die unterhalb des Gitters abgesetzten Partikel sammeln sich im strömungsberuhigten Raum im unteren Rohrquerschnitt und werden bei Regen nicht remobilisiert. So kann das natürlich gereinigte Regenwasser der Vorflut oder dem Grundwasser zugeführt werden. „Die Flow-Separation-Technologie von Fränkische erzeugt eine kontrollierte Strömungsgleichrichtung während des Fließprozesses, sodass sich Feststoffe effektiver absetzen können – und das dauerhaft“, sagt Michael Schütz, Leiter Produktmanagement im Geschäftsbereich Drainage Systeme bei Fränkische. www.fraenkische.com WIRTSCHAFTLICHE ENTWÄSSERUNG Hiller stellt einen Dekanter, ausgestattet mit Lysat-Technologie, sowie die neue Kompaktanlage DecaSmart vor. Die Lysattechnik hat einige Vorteile zu bieten: Durch sie wird die Viskosität reduziert und Pumpeigenschaften werden verbessert, der Abbau des organischen Anteils wird verstärkt. Zudem sorgt sie für eine Erhöhung der Gasausbeute und eine Verbesserung des Entwässerungsverhaltens. Die Kompaktanlage DecaSmart ist auf einer mobilen Plattform mit kompletter Peripherie verbaut. Sie ist sofort einsatzbereit für unterschiedliche Trennaufgaben. Die bedeutendsten Vorteile sind die schnelle Verfügbarkeit und die einfache Plug-&-Play-Integration. www.hillerzentri.de KABEL FLEXIBEL UND SCHNELL VERLEGEN Wie installiert und führt man Versorgungs- und Informationskabel in modernen Industrieanlagen, wenn die Leitungen nicht „für die Ewigkeit“ verlegt sein – zugleich aber jede einzelne mit höchster Sicherheit und Zuverlässigkeit funktionieren soll? Das neue Medienrinnensortiment von Hauraton ist genau auf diese Anforderungen zugeschnitten. Planer, Investoren und Bauunternehmer von Industrieanlagen, Hallen und Stadien müssen nicht nur Systeme einsetzen, die sich im Handumdrehen an neue Situationen anpassen lassen, sondern die auch durch hohe Sicherheit punkten. Das Medienrinnensortiment umfasst verschiedene Rinnenarten, die – je nach Einsatzort und Bedingungen – etwa besonders belastbar, nicht leitfähig oder brandsicher sein müssen. Das Kabelführungssystem wird jeweils direkt in den Rinnenkörper eingehängt und bietet eine Ebene zur sicheren Auflage für alle erforderlichen Medienleitungen und Kabel. Eine spezielle Gussabdeckung bietet besondere Vorteile. Sie wird zum einen in geschlossener Ausführung angeboten, zum anderen steht eine Variante mit einer Aussparung zur Kabelausführung an beliebiger Stelle in Rinnenstrang zur Verfügung. Wird diese Öffnung zeitweise nicht benötigt, kann die Aussparung mit einer Blindabdeckung verschlossen werden. Damit wird eine mögliche Unfallgefahr verhindert. www.hauraton.de Wasseranalytik www.mn-net.com MACHEREY-NAGEL Spektralphotometer NANOCOLOR ® VIS II Smart photometry Einfach und zuverlässig nNTU-Check Erkennen Sie störende Trübungen mit unserem einzigartigen NTU-Check nIQK-Optionen Umfangreiche IQK-Optionen ermöglichen eine exakte und effiziente Qualitätskontrolle nDokumentation Schnelle und einfache Dokumentation Ihrer Ergebnisse mit allen wichtigen Probeinformationen wlb UMWELTTECHNIK 3/2018 15 Macherey.indd 1 16.08.2018 13:12:55