Aufrufe
vor 7 Monaten

wlb - UMWELTTECHNIK 2/2018

wlb - UMWELTTECHNIK 2/2018

t MENSCHEN UND MÄRKTE

t MENSCHEN UND MÄRKTE VERANSTALTUNGSTIPPS MEHRFACHBEAUFTRAGTE Am 12. und 13. Juni findet in Düsseldorf die siebte Fresenius-Fachtagung für Mehrfachbeauftragte statt. Die staatlich anerkannte Fortbildung richtet sich an Immissionsschutz-, Störfall-, Abfall- und Gewässerschutzbeauftragte. Neben der neuen Verordnung für Verdunstungskühlanlagen diskutieren Teilnehmer und Referenten die Novelle der Entsorgungsfachbetriebe-Verordnung und aktuelle Entwicklungen im Kreislaufwirtschaftsgesetz. Außerdem vermittelt die Tagung Tipps aus der Praxis für die Herstellung von Rechtssicherheit und Einhaltung der Überwachungspflichten. www.umweltakademie-fresenius.de SECURITY Die 6. VDI-Fachkonferenz „Industrial IT Security 2018“ thematisiert die gestiegenen Sicherheitsanforderungen an industrielle IT-Systeme im Rahmen von Industrie 4.0 und dem Industrial Internet of Things (IIoT). Erfahren Sie von führenden IT-Sicherheitsexperten, wie Sie ihre IT-Infrastruktur gegen aktuelle Bedrohungen absichern und Cyberangriffen vorbeugen. Mit diesem Wissen sollen die hohen Kosten, die durch einen Hackerangriff entstehen können vermeiden werden. Die Veranstaltung findet am 15. und 16. Mai in Neuss statt. www.vdi-wissensforum.de Foto: Fotolia (#44593560, corepics) Foto: Fotola (#55926618,Calado) Foto: xxx E I N L A D U N G XXX Mittwoch, 16. Mai 2018 Ostermann-Arena XXX 8:00 bis 16:00 Uhr Bismarckstraße 125 xxx 51373 Leverkusen xxx Messtechnik Steuerungstechnik xxx Regeltechnik xxx Prozessleitsysteme Automatisierung Führende Fachfirmen der Branche präsentieren ihre Geräte und Systeme und zeigen neue Trends im Bereich der Automatisierung auf. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger die in ihren Unternehmen für die Automatisierung verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Fachvorträgen ist für die Besucher kostenlos. MEORGA GmbH Sportplatzstraße 27 66809 Nalbach Tel. 06838 / 8960035 Fax 06838 / 983292 www.meorga.de info@meorga.de Meorga.indd 1 12.03.2018 12:07:16 6 wlb UMWELTTECHNIK 2/2018

MENSCHEN UND MÄRKTE t BUSSGELDER IN DER ÜBERSICHT Das Thema Umweltschutz ist ein immer wichtiger werdender Bestandteil der öffentlichen Debatte und beeinflusst als solcher auch stark die Rechtsprechung. Dabei bedeutet Umweltschutz nicht nur die Verringerung von Abgasen in der Luft, sondern auch die Reinhaltung der Gewässer und des Grundwassers. In Deutschland regelt daher das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) die gesetzlichen Bestimmungen, die der Vermeidung von Wasserverschmutzung und -verschwendung dienen. Beim WHG handelt es sich um ein Bundesgesetz, das zwar länderübergreifend gilt, jedoch in seinen Bestimmungen von den Ländern unterschiedlich umgesetzt werden kann. Deshalb fallen die Bußgelder für Verstöße gegen das WHG in den Bundesländern unterschiedlich aus. Wer also gegen das WHG verstößt, hat mit stark variierenden Geldbußen zu rechnen. Die Höhe der Beträge schwankt zwischen 10 EUR für die Entsorgung von Picknickabfällen im Fluss und bis zu 100 000 EUR für Abfallentsorgung im großen Stil. Für die Höhe ist vor allem das Ausmaß der Verschmutzung entscheidend. Eine detaillierte Übersicht der unterschiedlichen Bußgelder hat Bussgeldkatalog.net jetzt auf einer Homepage zusammengestellt. Bild: (Fotolia, #117784175/number1411) www.bussgeldkatalog.net EMPFEHLUNGEN GEGEN MIKROVERUNREINIGUNGEN Rückstände von Arzneimitteln, Pflanzenschutzmitteln, Bioziden und anderen Chemikalien können schon in geringen Konzentrationen nachteilige Wirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben. Diese Mikroverunreinigungen werden nicht zuletzt dank verfeinerter Analyseverfahren zunehmend in unseren Gewässern nachgewiesen. Daher schlägt das Umweltbundesamt (UBA) nun ein Maßnahmenpaket vor, um Stoffeinträge in die Gewässer zu minimieren. Langlebige Stoffe, die in die Gewässer gelangen, führen dort oft jahrzehntelang zu Problemen. Bei der Herstellung, Verarbeitung, Verwendung und Entsorgung von Chemikalien können diese als Mikroverunreinigungen auf verschiedenen Wegen in das Grundwasser, die Flüsse, die Seen und die Meere gelangen: Durch Abwässer aus Kläranlagen, Abschwemmung aus Böden, Auswaschung über Niederschläge, Versickerung oder Direktanwendung im Gewässer. Das Umweltbundesamt hat die Eintragspfade analysiert, kritische Stoffeigenschaften benannt und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Es zeigt sich, dass nur eine Kombination von Maßnahmen bei der Herstellung, bei den Verwendungen und der Abwasserbehandlung einen umfassenden Schutz bewirken kann. www.umweltbundesamt.de www.wlb-umwelttechnik.de IFAT MÜNCHEN 14. – 18. Mai 2018 Halle B 6, Stand 109 PELLETIERANLAGEN FÜR KUNSTSTOFFABFÄLLE, MÜLL, HOLZ, ALTREIFEN… UND VIELES MEHR AMANDUS KAHL GmbH & Co. KG Dieselstrasse 5–9 · 21465 Reinbek · Hamburg, Germany +49 (0) 40 72 77 10 · info@akahl.de · akahl.de