Aufrufe
vor 6 Monaten

wlb - UMWELTTECHNIK 2/2018

wlb - UMWELTTECHNIK 2/2018

t MESSE SPECIAL

t MESSE SPECIAL NACHHALTIGE KANALREINIGUNG MIT HD-LIVE-VIDEO Ipek stellt seine neueste Generation der „sehenden Düse“ Xpection vor, sie steht für eine effizientere und nachhaltigere Kanalreinigung. Denn durch die patentierte bidirektionale Wlan-Übertragung des HD-Kamerabildes zum Spülwagen sieht der Kanalreiniger erstmals live wo er spült. Daher versetzt die HD-Live-Video-Übertragung den Anwender in die Lage, Spülvorgänge des Kanals an den tatsächlichen Bedarf anzupassen. Dies steigert die Effizienz seiner Arbeit und schont dabei Ressourcen, allem voran Wasser und Diesel. Mit dem mobilen Bedienpanel XCP lässt sich das Kanalreinigungssystem steuern. Es betreibt dank der bidirektionalen Wlan-Verbindung die Einstellungen des Kamerakopfes wie bspw. Helligkeit, und ermöglicht dem Bediener, Aufnahmen von Vorkommnissen im Kanal zu erstellen und diese zu kommentieren. Halle C3, Stand 351/450 www.ipek.at WASSERNEBEL BINDET AUCH FEINSTAUB Nebolex hat die für Problematik der Feinstaubbelastung eine passende Lösung. Mobile Staubbindemaschinen sind Turbinen, die durch Luft- und Wasserdruck einen feinen Wassernebel erzeugen. Die vollautomatischen Nebelkanonen sind universell einsetzbar, leistungsstark und umweltfreundlich. Spezialdüsen erzeugen einen feinen Wassernebel, der die Staubpartikel direkt an der Quelle hochwirksam bindet. Je nach Art und Größe der Staubpartikel werden die Düsen bedarfsorientiert konfiguriert, um die unterschiedlichsten Staubarten optimal binden zu können. Modernste Ventiltechnik garantiert einen effizienten Wasserdurchsatz. Einfache Steuerung des Gerätes mittels Fernbedienung, Touch Panel am Elektroschrank oder PC ist möglich. Die unterschiedlichen Nebelkanonen sind mit einer Fernbedienung steuerbar und somit einfach in der Handhabung. Auf Palette für einen Gabelstapler oder auf einem Unterwagen montiert, sind die Maschinen im Gelände gut manövrierbar. Mit unterschiedlichen Wurfweiten wird ein Wirkungsbereich von 5 bis 80 m gewährleistet. www.nebolex.de LANGZEITSCHUTZ VOR VERKEIMUNG UND BIOFILMEN Der antibakterielle Effekt von Silber ist schon seit langem bekannt. Weniger bekannt ist, dass es eigentlich die Silberionen sind, die eine bakterizide Wirkung im Wasser entfalten. Mit Silvertex – einem aus teilweise besilberten Kunststofffäden bestehenden sogenannten 3-D-Gewirk – gelingt es jetzt, größere Wasserdepots, wie Kühltürme und Rückkühlwerke vor mikrobiologischen Kontaminationen wie Legionella, Pseudomanas, E. coli und Biofilmbildung zu schützen. Keime werden mithilfe der aus dem Textil gelösten Silberionen in der Vermehrung auf Dauer gehemmt und Biofilmbildung wird unterbunden. Das Wasser wird auf diese Weise permanent und langfristig geschützt. Dieser Konservierungseffekt kann bis zu zwei Jahre ohne Dosierung und mit nur sehr geringem Wartungsaufwand aufrechterhalten werden. Halle B2, Stand 133/232 www.silvertex-aqua.de PRODUKTPALETTE FÜR DIE KLÄRSCHLAMMVERWERTUNG Die Sülzle-Gruppe zeigt ihre umfangreiche Produktpalette und zukunftsweisende Neuentwicklungen in der Klärschlammverwertung sowie die Umsetzung neuer Lösungen für die Umwelt- und Energietechnik sowie den Sonderanlagenbau. Eine energieautarke Klärschlammbehandlung im Großklärwerk Koblenz steht bei Sülzle Kopf Syngas im Fokus. Die patentierte Syngas-Anlage stellt eine wichtige Komponente für das EU-geförderte Pilotprojekt Sustreat dar und erzeugt hocheffizient Strom zum Eigenverbrauch auf dem Klärwerk. Sülzle Klein informiert über seinen neuesten Referenzprojekts. Für einen Klärschlamm-Entsorgungsfachbetrieb liefert das Unternehmen eine Bandtrocknungs anlage vom Typ Pro-Dry, die künftig pro Jahr mehr als 18 000 t Klärschlamm einen Großteil seines Restwassers entziehen wird. Halle A2, Stand 221/320 www.suelzle-gruppe.de Halle A5 | Stand 241/340 Verpackungsmaterial entleeren und pressen. • Kartonage, PET-Flaschen, Dosen, Folie • Kein händischer Aufwand • Keine Abwasserbelastung • Verdichtung in Ballen & Briketts • Gewinnbringende Entsorgung strautmann-ifat.de

UMWELTSCHUTZLÖSUNGEN MIT DIGITALER UNTERSTÜTZUNG Mall setzt auf Lösungen für den Umwelt- und Klimaschutz und ist dabei, seine Angebote für Planungsbüros und Behörden noch stärker auf deren Bedürfnisse auszurichten. Über alle Produktbereiche hinweg bietet der Hersteller schon heute umfangreiche Unterstützung in Form von Bemessungsprogrammen, Ausschreibungstexten, Zulassungen, technischen Daten sowie einem individuellen CAD-Zeichenservice. Auf der Messe wird an einem Planer-Infopoint dazu ein völlig neues Bemessungsprogramm für die zuverlässige Auslegung von Pumpstationen vorgestellt. Zudem wird die 7. aktualisierte Auflage des Ratgebers Regenwasser präsentieren, den Fachbuchautor und Regenwasser- Experte Klaus W. König gemeinsam mit renommierten Fachleuten aus der Siedlungswasserwirtschaft auf den neuesten Stand gebracht hat. Ihre Premiere hat außerdem die neue Kleinkläranlage Sanoloop, die ohne mechanische Vorbehandlung auskommt und häusliches Abwasser vollständig aerob behandelt. Halle A1, Stand 405/504 www.mall.info DIGITALE KREISLAUFWIRTSCHAFT Auch bei der Entsorgung ist die Zukunft digital. Veolia setzt auf Innovationen, um alle Aspekte der Kreislaufwirtschaft im Überblick zu behalten und zu vernetzen. Bestes Beispiel ist das mobile Veolia Kundenportal, über das rund um die Uhr neue Aufträge erteilt, der Status erbrachter Dienstleistungen und deren Abrechnung nachverfolgt oder individuelle Auswertungen generiert werden können. Es richtet sich an Industrie- und Gewerbekunden und bietet ihnen vollständige Transparenz entlang aller Dienstleistungsprozesse. Nach dem Motto „smart entsorgen“ stehen relevante Entsorgungsdienstleistungen Tag und Nacht über verschiedene Onlineshops zur Verfügung. Gewerbetreibende und Endkunden können Bauabfälle, Speiseabfälle ebenso wie Putzlappen bis hin zu Dienstleistungen wie Schädlingsbekämpfung online bestellen. Die Digitalisierung ist auch Veolias Kernthema auf der Messe. Neben den digitalen Lösungen werden einige von über 70 Abfallsortier- und Verwertungsanlagen erlebbar gemacht – hautnah mit einem virtuellen 360°-Rundgang per VR-Brille. Halle A6, Stand 339/438 www.veolia.de Fördern mit NETZSCH Für jede Anwendung das richtige Produkt Seit Jahrzehnten werden rotierende Verdrängerpumpen als Fördersysteme für alle Medien in der Abwasserbehandlung eingesetzt. Aufgrund ihrer Regelcharakteristik gewährleisten diese Pumpen einen sicheren und zuverlässigen sowie effizienten Prozessablauf. BESUCHEN SIE UNS! IFAT 2018 in München 14.05. – 18.05.2018 Halle B1, Stand 451/550 LASERMESSGERÄT ÜBERPRÜFT FLOCKUNGSZUSTAND Die Zugabe von Flockungsmittel zur Reinigung von Abwässern wird in der Industrie und in Kläranlagen häufig nur visuell durch unregelmäßige Stichproben überwacht. Bei Über- oder Unterdosierung gelangen die Feststoffe bei der Sedimentation in den Klarlauf, verursachen Störungen an den nachgeschalteten Anlagen und führen zu einer Überschreitung der Grenzwerte. Um dies zu vermeiden und eine präzisere Dosierung zu ermöglichen, hat Aquachem das Messgerät Ifloc entwickelt. Es ermittelt in kurzen und regelmäßigen Abständen mehrere relevante Parameter wie Dichte, Schlammvolumen und Sinkgeschwindigkeit der Flocken. Über die SPS kann das Gerät darüber hinaus mit der Gesamtanlage verknüpft werden, sodass sich die Zugabe des Flockungsmittels vollständig automatisieren lässt. So wird nicht nur die Prozesssicherheit erhöht, es sind darüber hinaus auch Flockungsmitteleinsparungen von bis zu 50 Prozent möglich. Das Hauptelement des Gerätes ist eine Messzelle, in die in regelmäßigen Abständen geflockte Suspension gepumpt wird. Oberhalb dieses Behälters ist der Laser angebracht, der senkrecht in das Medium leuchtet. Das Messgerät ist bei Temperaturen von bis zu 80 °C einsetzbar. Halle A1, Stand 522 www.aquachem.de M.Ovas® Zerkleinerer und NEMO® Exzenterschneckenpumpe NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH Geschäftsfeld Umwelt & Energie Tel.: +49 8638 63-1010 info.nps@netzsch.com www.netzsch.com