Aufrufe
vor 8 Monaten

wlb - UMWELTTECHNIK 1/2018

wlb - UMWELTTECHNIK 1/2018

t WASSER/ABWASSER

t WASSER/ABWASSER ANLAGENBAU MOBILE PUMPENLÖSUNG ÜBERBRÜCKT ENGPÄSSE Pumpwerke sind elementare Bestandteile der regionalen Infrastruktur. Ohne sie ist etwa bei Stromausfällen oder anderen technischen Störungen die Abwasserförderung gefährdet. Umso wichtiger ist ein Notfallplan, mit dem Probleme im Pumpwerk zeitweise überbrückt werden können. Die Abwasserbetriebe Pinneberg haben für solche Fälle eine mobile Pumpe mit Doppelnutzen gesucht. Zum einen sollte der Ausfall eines Pumpwerks kompensiert werden können, zum anderen war Ziel der Abwasserbetriebe, für Instandsetzungsarbeiten im Einsatzgebiet eine Abwasserpumpe vorzuhalten, um zum Beispiel Bypässe zu legen. Nach ausführlicher Eruierung der Anforderungen durch die Experten von Walter Clausen wurde deutlich, dass die vakuumgestützte Kreiselpumpe BA150E D285 von BBA Pumps BV die Ansprüche der Abwasserbetriebe zu 100 % erfüllt. Die Baureihe wurde entwickelt, um auch sehr schwierige Anwendungen bei der Entwässerung und dem Umpumpen von Abwasser realisieren zu können. Durch den Einsatz von hochleistungsfähigen Pumpen und Dieselmotoren nach dem neuesten Stand der Technik liefern diese Systeme maximale Leistungen zu minimalen Kosten. „Die Pumpe verfügt über sehr gute technische Daten, die den Anforderungen dieses Projekts absolut gerecht werden. Mit einem Gewicht von ca. 2,2 t ist die vakuum-assistierte Entwässerungs- und Abwasserpumpe vergleichsweise gut zu transportieren und kann durch die Montage auf einem Anhänger schnell eingesetzt werden. Sie ist dieselgetrieben, hat eine maximale Fördermenge von 475 m 3 /h und ist bis zu einer Förderhöhe von 37 m einsetzbar“, erklärt der kaufmännische Leiter der Walter Clausen GmbH, Monze Rouwé. Ende April 2017 wurde ein mehrstündiger Praxistest durchgeführt. Um die Pumpe im Einsatz zu erleben und abzusichern, dass diese tatsächlich die Leistung eines kompletten Pumpwerks übernehmen kann, wurde ein Pumpwerk abgeschaltet und die Pumpe mit zwei Ansaugstutzen und einer Einleitung als Überbrückung eingesetzt. Es zeigte sich, dass die Pumpe die geforderte Volumenleistung von 475 m³ problemlos darstellen konnte. Daher haben sich die Stadtwerke Pinneberg nach dem erfolgreichen Test für diese vakuumgestützte Kreiselpumpe entschieden. „Wir freuen uns, dass wir mit der Produktleistung und unserer fachkundigen Beratung und Betreuung überzeugen konnten“, so Monze Rouwé. Im Juni wurde die Pumpe ausgeliefert – und sorgt seitdem für mehr Sicherheit bei der Abwasserentsorgung in Pinneberg. www.walter-clausen.de Durch die Montage auf einem Anhänger kann die Pumpe schnell eingesetzt werden 36 wlb UMWELTTECHNIK 1/2018

t WASSER/ABWASSER INDIVIDUELLE WASSERFILTER AUS METALLDRAHTGEWEBE Haver & Boecker produziert Metalldrahtgewebe für unterschiedliche Anwendungsbereiche und bringt es als Filtergewebe unter anderem für den Umgang mit Wasser individuell in Form. Die bereits realisierte Produktvielfalt reicht von Strahlreglern bis zu großen Zylindern. Über die Auswahl der Webart und des Werkstoffes lassen sich die mechanischen, chemischen und physikalischen Eigenschaften den Anforderungen der jeweiligen Anwendung anpassen. So weisen die Filterzylinder, die für die Aufbereitung von Ballastwasser eingesetzt werden, die notwendige Korrosionsbeständigkeit auf. Der Aufbau dieser Filter und der Produktionsablauf basieren auf den Vorgaben des Kunden, gepaart mit dem Qualitätsanspruch des Herstellers. So besteht ein Filter, der in Aufbereitungsanlagen dem Druck des Wassers standhalten muss, aus mehreren Gewebelagen. Die feine Filterlage wird von gröberem Drahtgewebe und einem Spaltsiebzylinder geschützt. www.diedrahtweber.com RECYCLING VON BEIZSÄUREN Die Aufbereitung von Beizsäuren ist ein essenzieller Schritt zur Einsparung von Kosten für Chemikalien, Frischwasser und Abwasserentsorgung und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz in der Metallbearbeitung. Die Querstrommikrofiltration ermöglicht die effektive Entfernung partikulärer Verunreinigungen aus der Beizsäure. Das Filtrat wird – ggfs. nach Durchlaufen weiterer Reinigungsschritte – wieder in den Bearbeitungsprozess zurückgeführt. Die T-Cut Rohrmodule von Cut sind aufgrund ihrer hohen Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen und abrasiv wirkenden Metallpartikeln für diese Anwendung besonders geeignet. Die symmetrischen Rohrmembranen aus Polypropylen überzeugen durch ihre perfekte Abrasionsbeständigkeit sowie eine hohe mechanische und chemische Stabilität. Während der Mikrofiltration mit diesen Rohrmodulen kann die verunreinigte Säure auf das Fünffache aufkonzentriert werden, die zu entsorgende Abfallmenge wird entsprechend vermindert. Das Konzentrat enthält danach bis zu 35–40 % Feststoffe. www.burkert.com BERÜHRUNGSLOSER RADAR-MESSUMFORMER Magnetrol International hat das Pulsar Modell R86 auf den Markt gebracht, einen berührungslosen Radar-Messumformer, der umfassende Füllstandkontrollen gestattet. Das Gerät ist mit Radartechnologie ausgerüstet und gewährleistet bei einem breiten Spektrum an Messanwendungen eine bessere Leistung. Der Messumformer bietet herausragende Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit für nahezu alle Einsatzbereiche der Prozessindustrie. Das 26-GHz-Radarsignal weist eine niedrige Wellenlänge auf, sodass kleinere Antennen und eine verbesserte Auflösung von 1 mm zum Einsatz kommen können. Dies ist bei anspruchsvollen Prozessbedingungen ein wichtiger Aspekt, da der kleinere Strahlungswinkel den Einbau in Prozessanschlüssen bis zu 1,5" ermöglicht. So gewährleistet das Gerät eine präzise und zuverlässige Kontrolle für das komplette Spektrum an Füllstandanwendungen. Die Benutzerschnittstelle wird mithilfe einer fortgeschrittenen Diagnose gesteuert, die Radar-Füllstandmessungen auf eine völlig neue Art und Weise ermöglicht. www.magnetrol.com KUNSTSTOFFGEBUNDENES MAGNETMATERIAL Kunststoffmaterialien spielen hinsichtlich Formgebungsmöglichkeiten in der Magnetherstellung eine immer größere Rolle. MS-Schramberg hat ein neues Compound entwickelt und fertigt daraus kunststoffgebundene Magnete für Anwendungen in Trinkwasser. Mittels Spritzgussverfahren lassen sich die Magnete in einer Vielzahl von Geometrien herstellen. Für den Anwender erweitert sich damit das Einsatzgebiet deutlich. Die kunststoffgebundenen Magnete sind besonders für Pumpen, Wasserzähler und Durchflussmesser geeignet. Sie helfen, Wasser zuverlässig zu fördern und zu erfassen und arbeiten wartungsfrei. Die Polymer-Ausführung bietet fertigungstechnische Vorteile. Denn im Vergleich zu gesinterten Magneten lassen sich ohne nennenswerten Mehraufwand komplexere und filigrane Geometrien erzeugen. www.ms-schramberg.de Tsurumi.indd 1 12.04.2016 12:17:45 wlb UMWELTTECHNIK 1/2018 37